Wirtschaft : Telekom will bei Max.mobil einsteigen

BONN (AFP).Die Deutsche Telekom AG hat bestätigt, daß sie die Mehrheit am zweitgrößten Mobilfunkanbieter Österreichs, Max.mobil, übernehmen will.Wie der Konzern am Donnerstag in einer Pflichtmitteilung an der Frankfurter Börse mitteilte, soll der derzeit von der Telekom-Mobilfunktochter T-Mobil gehaltene Anteil von 25 auf mehr als 50 Prozent ausgeweitet und damit mindestens verdoppelt werden.Entsprechende Angebote habe der Telekom-Vorstand den anderen Gesellschaftern von Max.mobil unterbreitet.Einzelheiten der Transaktion sollen am 19.Februar in Wien bekanntgegeben werden.Max.mobil hatte Telekom-Angaben zufolge zum Ende des abgelaufenen Jahres 800 000 Kunden und erwirtschaftete 1998 einen Umsatz von rund 600 Mill.DM.Nach etwa zwei Jahren operativer Geschäftstätigkeit habe das Unternehmen bereits 37 Prozent am stark wachsenden österreichischen Mobilfunkmarkt erreicht.Mit dem Erwerb der Mehrheit an Max.mobil will die Deutsche Telekom eigenen Angaben zufolge ihre Position als führender Telekommunikationskonzern in Europa ausbauen.In österreichischen Medienberichten hatte es zuvor geheißen, die Telekom wolle bis zu 90 Prozent an Max.mobil übernehmen.Dafür müßte der deutsche Konzern nach Einschätzung von Branchenbeobachtern einschließlich Schuldenübernahme rund 15 Mrd.Schilling (rund 2,13 Mrd.DM) aufbringen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben