Wirtschaft : Telekom will Konzern umbauen

Düsseldorf - Die Telekom plant einen grundlegenden Umbau des Konzerns. Nach Informationen des „Handelsblatts“ aus Unternehmenskreisen will Vorstandschef René Obermann die Festnetz- und die Mobilfunksparte in Deutschland zusammenlegen. Am Donnerstag soll der Aufsichtsrat über den Plan abstimmen. Die Telekom wollte sich dazu nicht äußern. Sie legt am Freitag ihre Bilanz vor.

Mit der geplanten Fusion vollzieht Obermann, was er bei seiner Amtsübernahme Ende 2006 begonnen hat. Damals führte er konzernübergreifende Verantwortungen ein. Jeder Bereichsvorstand erhielt zusätzlich eine Verantwortung im Gesamtkonzern. So leitet der heutige Chef der Festnetzsparte, Timotheus Höttges, zugleich den Service für Privatkunden. Die Verschmelzung jetzt gilt nur für das Deutschland-Geschäft. T-Mobile International wird weiterhin bestehen bleiben, da die Telekom zum Beispiel in den USA nur Mobilfunk anbietet. lou (HB)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben