Wirtschaft : Telekom wird national geprüft

BRÜSSEL (AFP).Die EU-Kommission hat ihre Untersuchungen zu den von der Deutschen Telekom geplanten Wechselgebühren eingestellt und an die deutsche Regulierungsbehörde verwiesen.Als Grund für diese Entscheidung verwies die Kommission am Mittwoch auf die Rücknahme des ursprünglichen Telekom-Antrags auf eine Wechselgebühr von 49 DM Anfang April.Die Telekom war damit einer drohenden Ablehnung der Gebühr zuvorgekommen, die sie verlangen wollte, wenn Kunden per dauerhafter Festeinstellung (Pre-Selection) Ferngespräche grundsätzlich über andere Gesellschaften führen wollen.Die Prüfung eines neuen Antrags zu Pre-Selection-Gebühren, den die Telekom an die Regulierungsbehörde unmittelbar nach der Rücknahme des ersten Antrags eingereicht hatte, verwies die Kommission in die nationale Zuständigkeit.Deutsche Behörden müßten entscheiden, ob die Telekom ihre marktbeherrschende Stellung mißbrauche.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben