Wirtschaft : Telekommunikation ist für Berlin ein Hoffnungsträger.

In kaum einem anderen Wirtschaftszweig kann die Hauptstadt auf eine so lange Tradition, eine so gut entwickelte Infrastruktur und ein so vielversprechendes Entwicklungspotential verweisen.Neun Monate nach Ende des Monopols der Deutschen Telekom und wenige Monate vor Beginn des freien Wettbewerbs auch im Ortsbereich ist das für den Tagesspiegel Anlaß genug, eine Bestandsaufnahme zu machen.

Der erste Telegraf, das erste Telex-Netz der Welt, die Urform des Bildtelefons feierten an der Spree Premiere.Heute verfügt Berlin über das größte deutsche Glasfasernetz mit 62 000 Kilometern Länge und über eines der modernsten digitalen Telefonnetze der Welt mit 2,1 Millionen Teilnehmern.Berlin hat jährlich rund 1000 Universitätsabgänger im Bereich Informations- und Kommunikationstechnologien und über 50 Ausbildungsstätten in diesem Bereich.Neben den großen Anbietern wie der Deutschen Telekom oder dem Siemens-Konzern sind es vor allem mittelständische Unternehmen wie die Software- und Komponenten-Entwickler Teles AG oder die Condat GmbH, die mit ihrer Innovationskraft erst den Kern des Berliner "Kompetenzzentrums" Telekommunikation bilden.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben