Wirtschaft : Tempelhof Express ist erster Verlierer im Preiskampf der Airlines

du-

Die Fluggesellschaft Tempelhof Express stellt ihre Flüge zwischen Berlin und Köln/Bonn am 25. September ein. Als Grund nennt man den Preisverfall durch den Wettbewerb der beiden großen, auf dieser Route ab Tegel operierenden Konkurrenten. Trotz zahlreicher Vielflieger und bis zu 70-prozentiger Auslastung der Maschine sei keine ausreichende Wirtschaftlichkeit zu erzielen gewesen, erklärte Geschäftsführer Hans-Henning Romberg. Der ehemalige Direktor der Berliner Flughafen-Holding hatte die Luftverkehrsgesellschaft im Vorjahr gegründet. Der Konkurrenzkampf zwischen der Lufthansa und der Deutschen BA habe das Tarifniveau für den Hin- und Rückflug auf 199 Mark gedrückt, sagte Romberg. Auch scheine sich das Passagieraufkommen zwischen der alten und der neuen Hauptstadt nach dem Regierungsumzug eher rückläufig zu entwickeln.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben