Wirtschaft : Tempolimit bei 130

-

EUROPÄISCHE UNION

Der EU-Umweltkommissar plädiert für „technische Lösungen“ zur Verbesserung der Kraftstoffeffizienz. Das bedeutet zusätzliche Produktionskosten für Hersteller – und Verbraucher. Als Alternative schlägt die EU steuerliche Maßnahmen vor, „mit denen die Verbrauchernachfrage zugunsten von Fahrzeugen mit geringem Kraftstoffverbrauch beeinflusst werden kann“. Autokäufer sollen durch genaue Verbrauchsangaben und „Energieeffizienzklassen“ sensibilisiert werden. Ferner plädiert die EU für Reifen mit geringem Rollwiderstand , Gangwechselanzeigen und sparsame Klimaanlagen.

UMWELTHILFE

Die Umwelthilfe geht weiter: Für Neuwagen sollten ab 2008 verbindliche CO2-Grenzwerte eingeführt werden.Das öffentliche Beschaffungswesen darf nur noch Autos kaufen, die die Grenzwerte einhalten. Ferner sollte die Motorensoftware jedes Auto – wie in Japan – bei Tempo 190 km/h automatisch abregeln. Und: Für deutsche Autobahnen wird ein Tempolimit von 130 km/h vorgeschlagen. alf

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben