TENGELMANN : Die Nummer sechs

Zur Handelsgruppe Tengelmann, die weltweit zuletzt mit rund 151 000 Mitarbeitern knapp 25 Milliarden Euro umsetzte, gehören neben dem Lebensmitteldiscounter Plus und der Supermarktkette Kais er’s- Tengelmann auch die Baumarktkette Obi und der Textilhändler Kik. Tengelmann trennt sich vom Discounter Plus mit sechs Milliarden Euro Umsatz und konzentriert sich künftig auf die Bereiche außerhalb des Lebensmittelhandels. Die Supermarktkette Kaiser’s- Tengelmann mit 700 Filialen und 2,5 Milliarden Milliarden Euro Umsatz gilt als kaum wettbewerbsfähig. Sie hätte enorm von der geplanten und nun vom Kartellamt untersagten Einkaufskooperation mit Edeka profitiert. Bisher ist das Geschäft auf vier Kerngebiete konzentriert: Berlin, wo es 165 Filialen gibt, Nordrhein-Westfalen, Rhein-Main und München. Insgesamt hat die Supermarktkette Kaiser’s-Tengelmann 17 256 Mitarbeiter, 5130 davon in Berlin. In der Hauptstadt ist das Unternehmen nach eigenen Angaben Marktführer vor Edeka/Reichelt. Plus hat in Berlin 170 Filialen mit 1530 Mitarbeitern. vis

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben