Wirtschaft : Tengelmann unterstützt Naturschutzbund

BERLIN (kwi).Sieben Lebensmittelhersteller, unter ihnen die Unternehmen Tengelmann und Hipp, haben sich verpflichtet, den Absatz an Lebensmitteln aus ökologischem Abbau deutlich zu steigern.Damit unterstützen sie die Forderung des Naturschutzbundes Deutschland (Nabu), in den kommenden fünf Jahren die Öko-Anbaufläche in Deutschland von derzeit knapp zwei auf zehn Prozent zu steigern.Die unterzeichnete Verpflichtungserklärung enthält allerdings keine konkreten Angaben, was die Ausweitung der ökologischen Produktpalette anbelangt.Der Nabu fordert eine gemeinsame Anstrengung von Erzeugern, Handel, Politikern und Verbraucher, damit künftig zehn Prozent der Anbaufläche ökologisch bewirtschaftet wird.Der Koalitionsvertrag von SPD und Grünen biete eine "ordentliche Arbeitsgrundlage", nun müßte diese aber auch rasch umgesetzt werden, sagte der Nabu-Präsident Jochen Flasbarth.Derzeit bekomme der ökologische Landbau in Deutschland mit 17 Mill.DM im Jahr weniger als 0,15 Prozent der Agrarausgaben.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar