Wirtschaft : Teuerungsrate: Rückläufige Verbraucherpreise

Die Verbraucherpreise in Deutschland sind wieder auf dem Rückmarsch. Im September kann die jährliche Teuerungsrate bereits wieder zwei Prozent betragen. Von Juli auf August sind die Verbraucherpreise bereits um 0,2 Prozent zurückgegangen, berichtete das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden.

Vor allem günstigere Saisonerzeugnisse wie Obst und Gemüse sowie billigeres Benzin, Diesel und Pauschalreisen haben für diesen Trend gesorgt. Im Jahresvergleich blieb die Teuerungsrate im August mit 2,6 Prozent allerdings zum Juli unverändert. Im Juni hatten die Preise für die Lebenshaltung aller privaten Haushalte das Vorjahresniveau noch um 3,1 Prozent übertroffen. Im Mai war mit 3,5 Prozent sogar ein Höhepunkt erreicht worden. Da derzeit die Einfuhr- und Erzeugerpreise auf breiter Front bröckeln, dürfte sich im September ein starker Rückgang der allgemeinen Teuerungsrate ergeben. Die DGZ-Deka Bank rechnet sogar mit einer Abschwächung unter zwei Prozent. "Das ist fantastisch für die Konjunktur, weil sich damit die Kaufkraft der Konsumenten verstärkt", sagte Volkswirt Karsten Junius vom Investmenthaus der deutschen Sparkassen. Bis zum Jahresende werde die Teuerung voraussichtlich auf die Marke von zwei Prozent fallen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben