Wirtschaft : Teure Krankenversicherung

-

Die Krankenversicherung der Rentner ist das finanzielle Hauptproblem der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV). Zu dem Ergebnis kommt eine Studie des Instituts für Wirtschaft und Soziales. Danach hat sich der Anteil der GKVAusgaben für Rentner am Bruttoinlandsprodukt seit 1950 mehr als verzehnfacht. Die Einnahmen aus den Beiträgen der Rentner hätten damit in keiner Weise Schritt gehalten, heißt es in der Studie. Nur noch gut 40 Prozent der Ausgaben würden damit durch Einnahmen gedeckt. Der ehemalige Berliner Gesundheitssenator Ulf Fink (CDU) regte deshalb an, bei den Rentnern generell alle Einkommensarten zur Beitragsberechnung heranzuziehen. ce

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben