Wirtschaft : Teures System

-

Die deutschen Kliniken stehen unter großem Druck. Zwar geben die Krankenkassen jeden dritten Euro der gesetzlichen Sozialversicherung für die Behandlung in den Krankenhäusern aus. Doch zum einen können die Kliniken nicht mehr auf Unterstützung durch die finanziell klammen Kommunen bauen. Zum anderen wird Schritt für Schritt das so genannte Fallpauschalen-System eingeführt. Demzufolge bekommen die Krankenhäuser nur noch Pauschalsummen für ihre Leistungen, etwa eine Blinddarmentfernung. Früher dagegen war entscheidend für die Einnahmen, wie lange ein Patient ein Bett belegt hatte. Private Krankenhäuser gewinnen ohnehin dank ihrer häufig effizienteren Organisation immer mehr Marktanteile hinzu. Unter Fachleuten gilt das deutsche System von ambulanter und stationärer Versorgung ohnehin als Kostentreiber – teure Geräte etwa werden in Facharzt-Praxen und Klinken gleichermaßen vorgehalten und müssen ausgelastet werden. brö

0 Kommentare

Neuester Kommentar