Wirtschaft : Thyssen-Chef Vogel geht vorzeitig

DÜSSELDORF (dpa).Der Vorstandsvorsitzende der Thyssen AG, Duisburg, Dieter Vogel, wird vorzeitig zum 30.April den Konzern verlassen.Nach der Hauptversammlung des Unternehmens am Freitag abend bestellte der Aufsichtsrat Ekkehard Schulz zum Nachfolger.Der neue Konzernchef ist Vorstandsvorsitzender der Thyssen Krupp Stahl AG und soll gemeinsam mit seinem Vorstandskollegen von Krupp, Gerhard Cromme, nach der geplanten Fusion beider Unternehmen den neuen Thyssen-Krupp-Konzern leiten.Für seine erfolgreiche zwölfjährige Tätigkeit in dem Unternehmen, zunächst als Vorstandsvorsitzender der Thyssen Handelsunion und dann an der Spitze des Thyssen-Konzerns, dankte der Aufsichtsrat Vogel.Der Manager hatte Anfang Januar seinen Verzicht auf den Vorsitz im neuen Unternehmen erklärt und damit den Weg für die Fusion mit Krupp geebnet.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben