Wirtschaft : Thyssen-Krupp überzeugt

-

(Tsp). Das Geschehen an den deutschen Börsen wurde zum Wochenende vor allem durch zwei Faktoren bestimmt. Der Freitag war ein dreifacher Verfallstag an der Terminbörse. Und die immer größere Wahrscheinlichkeit eines Irakkriegs verunsicherte die Anleger. Die Kurse schwankten entsprechend stark. Am Abend entschied sich die Börse jedoch für Optimismus. Der Deutsche Aktienindex Dax schaffte nach dem Absturz vom Vortag wieder den Sprung über die 3000Punkte-Linie und verzeichnete bei Handelsschluss ein Plus von 2,12 Prozent auf 2987,39 Punkte. Der Auswahlindex am Neuen Markt Nemax 50 verlor dagegen 1,2 Prozent auf rund 366 Punkte.

Größter Gewinner unter den Dax-30-Werten waren die Aktien des Technologie- und Stahlkonzerns Thyssen-Krupp. Der Kurs stieg um 7,72 Prozent auf rund 10,9 Euro. Die Anleger honorierten gute Gewinnaussichten, die das Unternehmen bekannt gab. Ebenfalls große Gewinne verzeichnete das Papier des Herstellers elektronischer Bauelemente Epcos. Der Kurs kletterte um 5,8 Prozent auf 11,10 Euro, obwohl Epcos im Dax ab 23. Dezember durch die Deutsche Börse AG ersetzt werden wird. Größter Verlierer war die Aktie des Dialysespezialisten Fresenius Medical Care. Größere Verkaufsaufträge drückten den Kurs um 1,65 Prozent auf 39,33 Euro.

Am Rentenmarkt stieg der Rex um 0,04 Prozent auf 117,22 Punkte. Der Bund-Future stand unverändert auf 112,86 Zählern. Die Umlaufrendite wurde von der Bundesbank mit 3,98 (Donnerstag: 3,99) Prozent ermittelt. Der Eurokurs gab nach. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,0255 (Donnerstag: 1,0273) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9751 (0,9734) Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben