Wirtschaft : Tietmeyer sieht keinen Anlaß zur Panik

FRANKFURT (MAIN) .Bundesbankpräsident Hans Tietmeyer sieht trotz der Finanz- und Wirtschaftskrisen in Asien und Rußland keinen Anlaß zur Panik.Es gebe keinen Grund für politische Hektik oder gar eine apokalyptische Stimmung, sagte er am Donnerstag in Frankfurt.Trotz der Turbulenzen habe sich der wirtschaftliche Aufschwung im Euroland weiter gefestigt.Die Handelsbeziehungen zu den angeschlagenen Regionen seien im übrigen nicht sehr intensiv.Deshalb gehe von diesen Krisenherden keine Rezessionsgefahr für Europa aus.Positiv bewertete Tietmeyer auch die hohe Geldwertstabilität im Euroland.Es gebe keine Anzeichen für Inflations- oder Deflationsrisiken.Die Verunsicherung an den weltweiten Finanzmärkten betreffe aber auch Europa und die USA, betonte Tietmeyer.Dies habe das Fiasko mit dem Hedge Fonds Long-Term Capital Management (LTCM) gezeigt.Deshalb müsse die Transparenz im Finanzsektor erhöht werden.Beispielsweise könnten die Verbindungen von Banken zu solchen Fonds beobachtet werden.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben