TIPPS FÜR VERBRAUCHER : Bahn fahren statt fliegen

Während der vier Tage des Lufthansa-Streiks müssen Kunden mit Flugausfällen und Verspätungen rechnen. Unter der Nummer 0800/8506070 können Passagiere sich über den Status der Flüge informieren. Von den täglich 1800 geplanten Starts sollen nach Auskunft der Lufthansa nur 1000 stattfinden. Passagiere, die während des Streiks nicht fliegen wollen, können auf andere Flüge umbuchen oder stornieren. Für stornierte Flüge können die Kunden ihr Geld zurückverlangen – entweder von der Lufthansa oder vom Reisebüro. Zudem bemüht sich die Airline um Ersatz für Flugausfälle. So können Kunden bei innerdeutschen Strecken auf die Bahn ausweichen. Passagiere können die Flugtickets hierfür am Lufthansa-Check-in umtauschen oder selbst ein Bahnticket kaufen. Die Lufthansa erstattet die Kosten. Ob die Verbraucher Anspruch auf Schadenersatz haben, ist umstritten. jmi

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben