TIPPS : Richtig aufreißen

Trotz der Höchstleistungen im Labor hat keines der getesteten Kondome die Top-Note „sehr gut“ bekommen – aus Prinzip. Denn die gibt es nur für 100-prozentigen Schutz und den wird die Massenware wohl nie erreichen.

Der Test zeigt jedoch, dass Kondome so sicher sind, wie es eben geht. Die wirklichen Risiken, so die Stiftung Warentest, entstünden nicht durch fehlerhaftes Material, sondern durch falsche Handhabung. Fingernägel können schon beim Aufreißen das Kondom beschädigen. Packungen sollte man daher immer parallel zum Rand öffnen, raten die Tester. Werden Gleitmittel benutzt, müssen diese fettfrei sein, sonst löst sich das Latex auf. Damit ein Kondom beim Sex nicht abrutscht, sollte man auch auf die richtige Passform achten. Es gibt besonders taillierte und enger geschnittenen Präservative. Auf keinen Fall sollte man das Kondom prüfen, bevor man es benutzt. Und: Gebrauchte Kondome gehören in den Restmüll, nicht in die Toilette. jte

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben