TIPPS : So misst man richtig

Wenn Sie ein exaktes Messergebnis erhalten wollen, sollten Sie die nachfolgenden Regeln beachten – egal, wie gut Ihr Gerät ist.

Die Manschettengröße des Messgeräts muss dem Armumfang entsprechen. Mit einer zu kleinen Manschette wird ein zu hoher Blutdruck gemessen.

Sie sollten erst nach mehreren Minuten Ruhephase mit der Messung beginnen. Denn durch Bewegung oder Aufregung geht der Blutdruck schnell in die Höhe.

Bei Ihrer allerersten Anwendung zu Hause sollten Sie den Blutdruck zunächst an beiden Armen messen. Für weitere Messungen nehmen Sie den Arm, der beim ersten Mal den höheren Blutdruck aufzeigte.

Danach benutzen Sie bei jeder Messung immer denselben Arm, auch bei Arztbesuchen, denn bei manchen Menschen gibt es deutliche Blutdruckunterschiede zwischen beiden Armen.

Platzieren oder halten Sie die Manschette auf Herzhöhe.

Lassen Sie zwischen einzelnen Messungen mindestens eine Minute verstreichen.

Lassen Sie sich von einem einzelnen hohen Wert nicht aus der Ruhe bringen. Messen Sie nicht ständig nach, um den Wert letztendlich zu schönen.

Führen Sie ein Blutdruckprotokoll, um die einzelnen Werte miteinander vergleichen zu können.

Da beim Bluthochdruck in den meisten Fällen Krankheitszeichen fehlen, sollten Sie sich regelmäßig vom Arzt

untersuchen lassen. Denn der kann gut einschätzen, ab wann erhöhte Werte bedenklich sind. ysh

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben