Wirtschaft : Topkonzerne vervierfachen den Gewinn

-

Düsseldorf Europas Großkonzerne haben die Gewinnspur wieder gefunden: Im Jahr 2003 sind die Erträge der 500 größten börsennotierten Unternehmen auf 223 Mrd. Euro geklettert und haben sich damit fast vervierfacht. Dies zeigt die vom „Handelsblatt“ gemeinsam mit dem „Wall Street Journal Europe“ jährlich erstellte Topliste. Auch 2004 werden sich die Gewinne wieder deutlich erhöhen, prognostizieren Analysten. Tammo Greetfeld von der Hypo-Vereinsbank bezeichnete 2003 als das „Jahr der Trendwende“. Die Unternehmen machen offenbar branchenübergreifend die Verluste der Krisenjahre wieder wett.

Noch 2002 waren die Gewinne um 71 Prozent eingebrochen. Zudem zahlen sich nach Angaben der Analysten die Umstrukturierungen und Sanierungsmaßnahmen aus. Hinzu kommen immer stärkere Impulse von der anziehenden Weltkonjunktur. Daraus ergebe sich ein großer Hebel, heißt es. Auch die Börse honoriert die positiven Unternehmensberichte: Die Marktkapitalisierung der Top-500-Konzerne lag zum 1. Juni mit 5,28 Billionen Euro um rund 19 Prozent höher als ein Jahr zuvor. Der Umsatz ging 2003 nur geringfügig um 1,7 Prozent auf 6,47 Billionen Euro zurück.

Die deutschen Unternehmen können von der positiven Entwicklung nur bedingt profitieren. Nach Umsatz und Beschäftigtenzahl kommen nur vier Deutsche unter die Top-Ten. Die Tabelle zeigt einen Ausschnitt des Rankings, über das der „Tagesspiegel am Sonntag“ ausführlich berichten wird. juf/HB

0 Kommentare

Neuester Kommentar