Wirtschaft : Toshiba verdoppelt den Millionen-Verlust

Der japanische Elektronikkonzern Toshiba hat im gerade abgelaufenen Geschäftsjahr einen Nettoverlust von 28 Milliarden Yen (561 Millionen Mark) verzeichnet. Wie das vor allem als Hersteller von Notebook-Computern, Kopierern, Faxgeräten sowie Fernsehern und Videorekordern bekannte Unternehmen am Freitag in Tokio mitteilte, verdoppelte sich der Verlust damit. Die Umsätze legten um 8,5 Prozent auf fast 5,75 Billionen Yen zu. Im seit Monatsanfang laufenden neuen Geschäftsjahr peilt Toshiba einen Reingewinn von 100 Milliarden Yen und einen auf 6,1 Billionen Yen steigenden Umsatz an. Die Computer-Verkäufe unter anderem über das Internet sollen um ein Fünftel auf 4,2 Millionen Geräte steigen, davon 3,2 Millionen Stück außerhalb Japans. Wegen hoher Rückstellungen für Betriebsrenten stieg der Verlust des Toshiba-Mutterkonzerns auf 244,5 Milliarden Yen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben