Tourismusbilanz 2016 : Isländer locken mit "Huh"-Schlachtruf Tausende neue Fluggäste

Die isländischen Fans waren im Sommer die Stars der Fußball-EM. Diese neu gewonnene Sympathie katapultierte die Hauptstadt Reykjavik weit nach oben auf der neuen Liste der beliebtesten Flugreiseziele der Deutschen.

von
Heimvorteil: Auch nach der EM machte das isländische Team mit ihrem weltberühmten Klatsch-Ritual weiter - hier nach einem Spiel der WM-Quali gegen die Türkei am 9. Oktober in Reykjavik.
Heimvorteil: Auch nach der EM machte das isländische Team mit ihrem weltberühmten Klatsch-Ritual weiter - hier nach einem Spiel...Foto: AFP/ Haraldur Gudjonsson

Dieser "Huh"-Schlachtruf aus Tausenden Kehlen, dazu die beeindruckende Leistung der Elf aus Island und der ausgeflippte TV-Kommentator bei der Fußball-Europameisterschaft im Sommer in Frankreich: Spätestens am Ende des Turniers waren sich die meisten Kommentatoren einig, dass der Titel für den größten Imagegewinn klar an die Menschenaus diesem nordatlantischen Eiland geht.

Island, ein Land, das weniger Einwohner hat als die Berliner Bezirke Tempelhof-Schöneberg oder Charlottenburg-Wilmersdorf(gut 320.000), hatte in vergangenen Jahren fast nur Liebhaber von besonders nasskaltem  Wetter, heißen Vulkanquellen und Björk anlocken können. Dazu noch ein paar Umsteigetouristen auf den Routen zwischen Europa und Amerika. Das hat sich offenbar in diesem Jahr grundsätzlich geändert.

Laut einer am Montag (12. Dezember 2016) veröffentlichten Datenauswertung des weltweit führenden Reisevergleichsportals Kayak stieg der Flughafen der Hauptstadt Reykjavik von Platz 62 der beliebtesten Flugreiseziele der Deutschen im Jahr 2015 auf Platz 16 in diesem Jahr. Dieser einzige internationale Flughafen verbuchte mit Abstand den größten Zuwachs in dem Ranking.

Ein Klatschen geht um die Welt: Islands Aron Gunnarsson und seine Kollegen stellen sich nach einem Match vor die Fankurve, hier nach dem 2.1-Sieg gegen England in Nizza am 27. Juni.
Ein Klatschen geht um die Welt: Islands Aron Gunnarsson und seine Kollegen stellen sich nach einem Match vor die Fankurve, hier...Foto: dpa

Nächstgrößter Aufsteiger unter den Top-20 ist Mailand (von Platz 42 auf Platz 18), wobei die gewachsene Beliebtheit der norditalienischen Metropole sich auch durch einen überdurchschnittlich starken Preisverfall von Flugtickets um 45 Prozent erklären lassen dürfte. Andere Aufsteiger der Spitzenziele sind die US-Metropole Miami (von Platz 7 auf Platz 5), Lissabon . die Hauptstadt des EM-Siegers Portugal (11 auf 8), Rom (15 auf 9), Denpasar auf der indonesischen Ferieninsel Bali (22 auf 13) und Irlands Hauptstadt Dublin. Das Land, dessen Team bei der Euro 2016 ebenfalls Sympathiepunkte sammeln konnte, verbesserte sich von Platz 26 auf Platz 20 der beliebtesten Flugreiseziele der Deutschen.

Unter den größeren Absteigern sind Ziele, die im Zusammenhang mit Terroranschlägen in die Nachrichten gekommen waren: Die türkische Metropole Istanbul, bei dem die Kayak-Experten im zweiten Quartal noch 47 Prozent weniger Flugsuchen registriert hatten, fiel am Ende auf Jahressicht nur leicht von Platz 6 auf 7. Paris, Tatort der Anschläge im November 2015, fiel im Ranking stärker von 14 auf 19. Berlin, das beliebteste innerdeutsche Reiseziel fiel ohne entsprechende Horror-News von dem 9. auf den 12. Platz, blieb aber vor München (13 auf 15).

Insgesamt konnten deutsche Touristen 2016 im Schnitt billiger fliegen. Die günstigsten Tickets für die 20 beliebtesten Reiseziele kosteten im Durchschnitt 18 Prozent weniger als im Vorjahr, teilten die Betreiber der Metasuchmaschinen kayak.de und swoodoo.com mit. „Mit immer neuen Strecken und zusätzlichen Flügen haben Low-Cost-Carrier Bewegung in den Markt gebracht. Der Preisdruck der Billigflieger zeigt Wirkung“, sagt Julia Stadler-Damisch von Kayak. „Nun ziehen die Premium-Airlines nach mit One-Way-Tickets und Handgepäck-Tarifen.“ Neben Mailand sanken die Preise für Flüge insbesondere nach Palma de Mallorca (um 27 Prozent), London (26 Prozent) oder Miami (25 Prozent).

Keine Veränderungen gab es an der Spitze der Liste der beliebtesten Flugreiseziele: Thailands Hauptstadt Bangkok rangiert demnach weiter vor New York gefolgt von London, welches Palma von Platz 3 verdrängte.

Keine Veränderung an der Spitze: Bangkok ist und bleibt das beliebteste Flugreiseziel der Deutschen. Das Foto zeigt das Monkey Buffet Festival, aufgenommen am 27. November 2016 in der "Affenstadt" Lopburi im Norden der thailändischen Hauptstadt.
Keine Veränderung an der Spitze: Bangkok ist und bleibt das beliebteste Flugreiseziel der Deutschen. Das Foto zeigt das Monkey...Foto: Narong Sangnak/dpa/EPA

Natürlich haben die Reisesuchmaschinenbetreiber nicht jeden Nutzer befragt, warum er nach einem Flugziel sucht – und ein anderes meidet. Islands Aufstieg scheint aber durch die große EM-Show, die selbst Nicht-Fußballfans begeistert hat, plausibel. Vielleicht werden die Weltverbände der Tourismuswirtschaft den Isländern einen Preis verleihen für die beste kollektive PR-Kampagne seit Jahren. Dabei geht man bisher davon aus, dass es keine inszenierte Kampagne war. Das „Huh“ kam offenbar tief aus den Herzen und Zwerchfellen dieser furchtlosen Insulaner. Zudem gibt es auf der Insel auch erste Klagen über die vielen "Huh"-Touristen.

 

Autor

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben