Wirtschaft : Tourismusbranche hofft auf Fußball-WM

-

(dpa). Die deutsche TourismusBranche rechnet mit einem Umsatz-Plus von mindestens drei Milliarden Euro durch die Fußball-Weltmeisterschaft 2006. Dies erklärte Klaus Laepple, der Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Tourismuswirtschaft (BTW), am Mittwoch bei der gemeinsamen Anhörung der Bundestagsausschüsse für Sport und Tourismus in Berlin. Die Tourismuswirtschaft und das Organisationskomitee der WM hätten als gemeinsames Ziel, die fast 3,3 Millionen Eintrittskarten erfolgreich und reibungslos abzusetzen. Laepple rechnet mit rund einer Million ausländischer Fußball-Fans, die zur WM anreisen. „Das gibt Deutscher Bahn, Deutscher Lufthansa, unseren Flughäfen, Bus- und Mietwagenunternehmen Rückwind“, erklärte der BTW-Präsident. Vor allem Hotellerie und Gastronomie würden durch die WM angesichts von erwarteten fünf Millionen Übernachtungen einen Auftrieb erhalten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar