Wirtschaft : Toyota überholt GM

Japaner verkaufen im ersten Quartal 2,35 Millionen Fahrzeuge

Henrik Mortsiefer

Berlin - Der japanische Autokonzern Toyota hat den US-Wettbewerber General Motors (GM) als größten Hersteller der Welt abgelöst. Zwischen Januar und März verkaufte Toyota nach eigenen Angaben weltweit rund 2,35 Millionen Fahrzeuge. GM kam „nur“ auf 2,26 Millionen. Der amerikanische Konzern ist damit erstmals seit 1931 nicht mehr größter Autohersteller der Welt.

Toyota darf nun nicht nur als der profitabelste Massenproduzent gelten, sondern auch als der absatzstärkste. Das Absatzplus von neun Prozent, mit dem Toyota am Opel-Mutterkonzern vorbeizog, läutet für GM ein schwieriges Jahr ein. Es dürfte für den mit Stellenstreichungen, Fabrikschließungen und Verlusten kämpfenden US-Konzern nun schwierig werden, im Gesamtjahr den Titel des weltweiten Branchenprimus zu verteidigen. Toyota hat vor allem auf GMs Heimatmarkt massiv Marktanteile hinzugewonnen; 2006 stieg der Absatz hier um 12,9 Prozent. Im März konnte Toyota mit einem Marktanteil von 16 Prozent auf dem US-Markt den dritten Rang behaupten – nach Ford mit 17 Prozent und GM mit 22 Prozent. Analysten hatten schon länger erwartet, dass sich die Japaner an die Weltspitze setzen würden.

Mit spritsparenden Modellen und Hybridfahrzeugen kommt Toyota dem wachsenden Umweltbewusstsein der Verbraucher entgegen – zunehmend auch in den USA, wo der Benzinpreis zuletzt stark gestiegen ist. Hybridmodelle wie der Toyota Prius, der von einem Elektromotor in Kombination mit einem herkömmlichen Motor angetrieben wird, wurden geschickt beworben und gaben den Japanern ein sauberes Umweltimage. Insbesondere deutsche Hersteller mussten sich den Vorwurf gefallen lassen, die Hybridtechnologie verschlafen zu haben.

Im Wettlauf mit Toyota gibt sich GM noch nicht geschlagen. Ein Quartal ist noch kein Jahr, sagt GM-Chef Rick Wagoner. Im Januar kündigte der Autoboss an, um den Spitzenplatz zu kämpfen. Wagoner muss dazu die eigenen Ziele deutlich übertreffen, denn den Produktionsschätzungen der Rivalen zufolge will Toyota im laufenden Jahr 9,34 Millionen Autos verkaufen und GM 9,2 Millionen. mit HB

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben