Wirtschaft : Träume selber verwirklichen

-

Sein jüngster Drache ist sieben Meter lang und ein Fisch. Ein bunter großer Fisch, der durch die Lüfte schwebt. Jürgen Ebbinghaus ist leidenschaftlicher Drachenbastler und Präsident des DrachenClubs Deutschland. „Eigentlich sind Drachen mittlerweile so günstig, dass sich selbst bauen fast nicht mehr lohnt.“ Trotzdem greifen wie er viele Drachenfreunde zu Schere und Faden und basteln sich den Drachen ihrer Träume. Anleitungen für den Drachenbau gibt es im Internet. Aber auch Verlage bieten noch Bastelbücher an. Für Erwachsene empfiehlt Ebbinghaus „Phantastische Flugdrachen. 44 Modelle zum Nachbauen“ vom Könemann Verlag. Wer sich nicht alleine ans Basteln traut: Der Drachenclub Berlin vermittelt den Interessierten andere Drachenbastler.

Für den Drachenkörper können Papier oder reißfestere Stoffe aus Polyester oder Nylon verwendet werden. Die Stoffe kosten bis zu sieben Euro pro Meter. Die meisten Materialien können auch bemalt werden. Zum Nähen braucht man Haushalts- oder Polyesterorganza (4,50 Euro für 800 Meter). Lederschnüre kosten ab drei bis hin zu 90 Euro je 100 Meter. Für die Stäbe eignen sich Bambus oder Kohlefaserbürste (ab vier Euro pro Rohr).fth

0 Kommentare

Neuester Kommentar