Transparency International : Korruption in Deutschland stagniert

Die Antikorruptionsorganisation Transparency International hat schärfere Kontrollen bei der Parteienfinanzierung in Deutschland gefordert.

Berlin - Die Antikorruptionsorganisation Transparency International hat schärfere Kontrollen bei der Parteienfinanzierung in Deutschland gefordert. Die Vorsitzende Edda Müller sagte am Dienstag bei der Veröffentlichung des Länderkorruptionsberichts, seit längerem gebe es Kritik am Parteiensponsoring und bei der Veröffentlichung von Spenden. Geändert habe sich aber nichts. In drei Viertel der untersuchten 178 Länder gebe es zum Teil schwere Probleme, sagte Müller. Die Werte für Länder wie die USA oder Griechenland hätten sich gegenüber dem Vorjahr verschlechtert. Deutschland rutschte von Platz 14 auf Platz 15 ab. Im Bericht heißt es allerdings: „Im Vergleich zum Vorjahr hat sich die wahrgenommene Korruption in Deutschland nicht verändert.“ dpa

4 Kommentare

Neuester Kommentar