TRANSRAPID : Ein Münchner Zug

Fährt der Transrapid bald nicht nur im chinesischen Schanghai, sondern auch in Deutschland? Bahn-Chef Hartmut Mehdorn ist sich da sicher. „Wir haben das Projekt schon sehr genau untersucht“, sagte er am Donnerstag in Frankfurt am Main. Der Magnetschwebezug, der den Münchner Flughafen mit der Innenstadt der bayerischen Landeshauptstadt verbinden soll, sei ein gutes Verkehrssystem. Bei der Frage der

Finanzierung
glaube er, dass sich Bayern und Bund „in einigen Wochen“ einigen könnten. Die Gesamtkosten für das Projekt werden mit 1,85 Milliarden Euro veranschlagt. Derzeit gibt es noch eine Finanzierungslücke von 350 Millionen Euro. Denn im Bundeshaushalt stehen bislang nur 500 Millionen Euro bereit. Bayern hat 300 Millionen Euro zugesagt, will aber mehr geben – wenn der Bund seinen Teil auf 925 Millionen Euro aufstockt. Weitere 100 Millionen sollen jeweils vom Flughafen und von der EU kommen sowie 300 Millionen von der Bahn. Nur ist die Mehrheit der Bayern laut einer aktuellen Umfrage des Forsa-Instituts gegen das Projekt. Lediglich 25 Prozent unterstützen die Pläne. Dafür sind 43 Prozent der Bundesbürger positiv gestimmt. hop

0 Kommentare

Neuester Kommentar