TRANSRAPID : Konsortium bietet Festpreis an

Das Münchener Transrapid-Projekt ist gestern einen Schritt weiter gekommen. In einem Gespräch mit dem bayerischen Wirtschaftsminister Erwin Huber (CSU) erklärten sich die im Konsortium zusammengeschlossenen Unternehmen der Bahn- und Bauindustrie erstmals bereit, einen Festpreis für das Projekt anzustreben. Huber sprach gegenüber dem „Handelsblatt“ von einem „Meilenstein“. Bayern hatte die Bundesregierung kürzlich für eine Verdoppelung ihres finanziellen Engagements gewinnen können und dann erklärt, man wolle bei der Industrie für einen Festpreis werben.

Um die Magnetschnellbahn vom Flughafen München zum Hauptbahnhof wird seit Jahren gerungen. Bislang ist das System nur auf einer Strecke im Einsatz, in Schanghai. Ob der Transrapid wirklich fahren wird, ist aber immer noch unklar. Bislang klafft in der Finanzierung eine Lücke von mindestens 160 Millionen Euro. cha (HB)

0 Kommentare

Neuester Kommentar