Wirtschaft : Trotz Rekord-Tiefs der Bauzinsen sinkt die Kreditnachfrage

FRANKFURT (MAIN) .Rosige Zeiten für Bauherren: Die Zinsen für Baukredite haben einen historischen Tiefstand erreicht.Die Hypothekenbanken sehen nur noch geringen Spielraum für weiter bröckelnde Finanzierungskosten.Derzeit liegt der effektive Zinssatz für Baugeld deutlich unter sechs Prozent."Es kann noch einen Tick nach unten gehen, aber viel wird nicht mehr passieren", berichtete der Chefvolkswirt der Deutschen Pfandbrief- und Hypothekenbank (Depfa), Marco Bargel.

Der Branchenprimus schraubte erst zur Wochenmitte seine Konditionen für Darlehen mit fünfjähriger Laufzeit auf 5,33 (5,43) Prozent und für zehn Jahre Zinsfestschreibung auf 5,75 (5,85) Prozent zurück.Unsichere Arbeitsplätze und sinkende Realeinkommen lassen dennoch im Branchenschnitt die Kreditnachfrage für den Bau von Eigenheimen zurückgehen.Derzeit müssen Bauherren oder Käufer von Eigentumswohnungen 6000 DM pro Jahr weniger Zinsen für ein Darlehen in Höhe von 300 000 DM zahlen als vor vier Jahren.Nach Darstellung des Verbands Deutscher Hypothekenbanken (VDH) wurde damals bei fünfjähriger Festschreibung ein effektiver Zins von 7,33 Prozent verlangt.Im August 1998 sind es im Branchenschnitt nur noch 5,4 Prozent.In den vergangenen 15 Jahren betrug der durchschnittliche Satz sogar 7,9 Prozent.In der Berg- und Talfahrt der Zinsen wurde der Spitzenwert zur Jahreswende 1990 mit über elf Prozent registriert.

Die weiterhin hohe Preisstabilität in Deutschland ist eine der Ursachen für das Zinstal."Außerdem strömt aufgrund der Asienkrise die Geldanlage in die sicheren Häfen der Welt", erläutert Gerhard Marquordt von der Rheinischen Hypothekenbank (Rheinhyp).Schließlich kaufen sich internationale Anleger über die D-Mark in den künftigen Euro-Raum ein.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben