Wirtschaft : Tui-Aktien verlieren zweistellig

-

(Tsp). Die Bilder von gefallenen und gefangengenommenen USSoldaten verfehlten auch an den Aktienmärkten ihre Wirkung nicht. Von Kriegseuphorie war am Montag nichts mehr zu spüren. Im Gegenteil: Viele Investoren sicherten die Gewinne der vergangenen Woche und verkauften ihre Aktien. An den Börsen stellt man sich nun auf einen längeren und verlustreichen Krieg im Irak ein. Bis gegen 17 Uhr gab der Dax um rund fünf Prozent auf 2576 Punkte nach. Der Tec-Dax, der Nachfolger des Neuen-Markt-Index Nemax 50, erwischte angesichts der allgemein schwachen Börsenentwicklung einen Fehlstart. Gegenüber der rechnerischen Notierung vom Freitag sank das Börsenbarometer um 3,3 Prozent auf 339,52 Punkte.

Besonders betroffen war der Touristik-Titel Tui. Auch die Ankündigung eines neuen drastischen Sparprogramms konnte den Verfall des Aktienkurses von Tui nicht stoppen. Er brach um mehr als zehn Prozent auf 9,93 Euro ein. Auch die Papiere der Lufhansa verloren kräftig um 5,6 Prozent auf 8,50 Euro. Die Titel der Deutschen Telekom litten unter der Kapitalerhöhung des französischen Konkurrenten France Télécom und büßten 5,4 Prozent auf 10,17 Euro ein.

Als sicherer Hafen galten einmal mehr festverzinsliche Wertpapiere. Auf dem Rentenmarkt zog der Rex um 0,10 Prozent auf 117,67 Punkte an. Der Bund-Future stieg um 0,58 Prozent auf 113,28 Punkte. Die Umlaufrendite fiel auf 3,95 (Freitag: 3,97) Prozent.

Der Kurs des Euro ist am Montag gestiegen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,0634 (Freitag: 1,0572) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9404 (0,9459) Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben