Wirtschaft : Tui überholt die Telekom

-

(Tsp). Der Dax ist am Mittwoch im Handelsverlauf unentschlossen um die Marke von 2500 Punkten gependelt. Nach einem schwachen Start gelang dem deutschen Leitindex nur gelegentlich ein Abstecher in die Gewinnzone. Bei Handelsschluss stand der Index um 0,12 Prozent im Minus bei 2498 Punkten. Der MDax der 70 mittleren Unternehmenswerte gab um 0,8 Prozent auf 2795 Zähler nach. Der Nemax 50 am Neuen Markt verlor 0,5 Prozent auf 334 Punkte. „Am deutschen Aktienmarkt ist der Krieg bereits ausgebrochen“, sagte ein Händler. Der leichten Erholungstendenz lägen keine fundamentalen Nachrichten zu Grunde. Sie seien daher „rein technischer Natur“.

Schwächster Dax-Wert war die MLP-Aktie, die 2,9 Prozent auf 6,93 Euro einbüßte. Das Papier des Düsseldorfer Energieversorgers Eon verlor 1,3 Prozent auf 39,75 Euro. Henkel-Aktien fielen trotz eines positiven Ausblicks für das laufende Jahr um 1,7 Prozent auf 56,98 Euro. Die Aktie sei bereits in Erwartung der Prognose gestiegen, nun würden Gewinne mitgenommen, hieß es am Markt. An der Dax-Spitze überholte die Tui-Aktie das Papier der Telekom. Tui-Titel legten um 5,5 Prozent auf 8,98 Euro zu. Die T-Aktie gewann nach den deutlichen Vortagsverlusten vier Prozent auf 10,35 Euro. Autoaktien gerieten vor allem wegen des starken Euro- Kurses unter Druck.

Am Rentenmarkt fiel der Rex 0,02 Prozent auf 119,73 Punkte, während der Bund Future um 0,25 Prozent auf 116,94 Punkte stieg. Die Umlaufrendite wurde konstant bei 3,60 Prozent ermittelt. Der Kurs des Euro stieg. Die europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,0966 (Dienstag: 1,0919) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9119 (0,9158) Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben