Wirtschaft : Twitter meidet Technologiebörse Nasdaq

New York - Twitter hat sich für seinen Börsengang die New York Stock Exchange ausgesucht. Der Handelssaal der NYSE liegt an der Wall Street. Damit hat sich der Kurznachrichtendienst gegen die sonst bei Technologiefirmen beliebte rein elektronische Konkurrenzbörse Nasdaq entschieden. Dies geht aus dem am Dienstag (Ortszeit) aktualisierten Börsenprospekt von Twitter hervor. Beobachter werteten die Entscheidung als Abgrenzung gegenüber Facebook. Das weltgrößte Online-Netzwerk hatte 2012 für seinen Börsengang die Nasdaq gewählt. Wegen überlasteter Systeme wussten zehntausende Anleger jedoch damals zunächst nicht, ob sie die Aktie nun ge- oder verkauft hatten. Die Börsenaufsicht SEC brummte der Nasdaq deshalb eine Millionenstrafe auf und Anleger bekamen eine Entschädigung. Twitter ist der bedeutendste Börsengang seit Facebook. Nach Informationen des US-Wirtschaftssenders CNBC und der „New York Times“ ist geplant, dass die Twitter-Aktie am 15. November zum ersten Mal gehandelt wird. Die Vorstellung bei Investoren (Roadshow) könnte demnach in knapp zwei Wochen starten. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben