ÜBEN UND LESEN : Von Sherlock Holmes zu Aristoteles

SEMINAR

Das zweitägiges Seminar „Schlüssig argumentieren - Grundlagen einer logischen Argumentation“ von Malte Engel richtet sich an Führungskräfte in Wirtschaft oder Verwaltung, die häufig in Verhandlungen oder schriftlicher Kommunikation Überzeugungsarbeit leisten müssen (zum Beispiel an Pressesprecher, Journalisten, Politiker). Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Es findet am 8. und 10. Oktober im Kommunalen Bildungswerk Berlin statt. Kosten: 320 Euro. Nähere Informationen und Anmeldung unter https://seminare.kbw.de/argumentation-grundlagen-schluessig-

argumentieren-fkb190# 08102015

Weitere Informationen zu Malte Engel finden sich unter unter

www.argumentationskompetenz.de

LITERATUR

Andreas Edmüller und Thomas Wilhelm: „Argumentieren“, Haufe-Lexware, 2011.

Überzeugen durch logische Kompetenz: Das Buch zeigt auf, wie Argumente funktionieren, wie man starke von suggestiven Argumenten unterscheidet und wie man sich gegen unfaire Argumente wehrt.

Maria Konnikova: „Die Kunst des logischen Denkens: Scharfsinnig analysieren und clever kombinieren wie Sherlock Holmes“, Ariston 2013.

An Beispielen des Meisterdetektiven Sherlock Holmes erklärt die Psychologin Konnikova, wie man aus vertrauten Erklärungsmustern ausbricht und kreativer und reflektierter Entscheidungen trifft.

Christian Püttjer, Uwe Schnierda: „Einstellungstest compact: Logik“, Campus 2009. Das Buch zeigt Logikaufgaben mit Sprache, Grafiken und Zahlen. Man übt zum Beispiel Formen zu kombinieren, Begriffspaare zu zuordnen oder die richtige Reihenfolge von Zahlen zu bilden. Auch der rotierende Würfel ist dabei.

Hesse/Schrader: „1x1 – Logik-Tests“, Stark 2015.

Die Sammlung von Logik-Aufgaben bereitet auf Einstellungsgespräche und Assessment-Center vor: Text-Aufgaben, Bild-Aufgaben und Rechen-Aufgaben aus der Praxis von Recruitern.

Dan Cryan, Sharon Shatil, Bill Mayblin: „Logik: Ein Sachcomic“, TibiaPress, 2010.

Von der Funktionsweise des Handys bis zum guten Argument. Das Sach-Comic bespricht Logik von Platon und Aristoteles bis zum Entschlüsselungsmeister Alan Turing und Gehirnforschung.

Wer mehr zur Logik im Zusammenhang mit der Philosophie erfahren möchte, kann sich in das Thema zum Beispiel auf der Internetseite

www.schuledialektik.de/kurs_logik.htm einlesen. kal

0 Kommentare

Neuester Kommentar