Wirtschaft : Über 10 000 Güteanträge gegen die Telekom

-

(Tsp). Mehr als 10 000 TelekomAktionäre haben nach Angaben der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW) einen Antrag auf außergerichtlichen Vergleich gestellt. Die Bearbeitung durch die Öffentliche Rechtsauskunfts- und Vergleichsstelle in Hamburg dauere jedoch noch an. „Bis alle Gebührenrechnungen geschrieben und versandt sind, kann es noch zwei Monate dauern“, erklärte DSW-Experte Marc Tüngler am Mittwoch in Düsseldorf.

Zeitgleich laufen Tausende Klagen vor dem Landgericht Frankfurt. Die Anteilseigner werfen der Telekom vor, im Verkaufsprospekt zum dritten Börsengang im Jahre 2000 Risiken verschwiegen und Immobilien überbewertet zu haben. Die Aktionäre verlangen ihr Kapital nebst Kosten zurück. Durch das Güteverfahren wird die Verjährungsfrist für die Klage auf Schadenersatz verlängert. Sie lief am 26. Mai aus. „Beendet wird das Güteverfahren erst durch den Gütetermin. Kommt es dabei zu keiner Einigung, wird die Verjährung für weitere sechs Monate gehemmt“, sagte DSW-Hauptgeschäftsführer Ulrich Hocker.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben