Übernahme : Endesa begrüßt Eon-Angebot

Der Endesa-Aufsichtsrat hat sich für das verbesserte Übernahmeangebot von Eon ausgesprochen. Die spanische Börsenaufsicht hatte das Angebot bereits gebilligt. Damit rückt die Übernahme in greifbare Nähe.

Madrid - Die neue Eon-Offerte sei einstimmig begrüßt worden, erklärte das Führungsgremium. Über eine offizielle Empfehlung solle aber erst nach einer Aktionärsversammlung am 20. März entschieden werden. Dabei sollen die Anteilseigner zu einer von Eon geforderten Satzungsänderung befragt werden. Diese sieht eine Streichung der Regelung vor, die das Stimmrecht eines Aktionärs selbst im Falle einer höheren Beteiligung auf höchstens zehn Prozent beschränkt. Zuvor hatte die spanische Börsenaufsicht CNMV das Übernahmeangebot von Eon gebilligt. Genaue Angaben zu dem Angebot sollen demnach am Donnerstag veröffentlicht werden.

"Wir freuen uns, dass die Endesa-Führung unser endgültiges Angebot unterstützt", erklärte Eon-Chef Wulf Bernotat. Eon hatte am Freitag sein Übernahmeangebot auf 38,75 Euro je Aktie nach bislang 34,50 Euro aufgestockt. Endesa wird damit mit etwa 41 Milliarden Euro bewertet. Voraussetzung für die bislang größte Übernahme im europäischen Energiesektor ist die Zustimmung von 50,01 Prozent der Aktionäre. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben