ÜBERNAHME : Renault und Nissan steigen bei Lada ein

Im Kampf um den wachsenden russischen Automarkt übernimmt Renault den Produzenten der Traditionsmarke Lada. Gemeinsam mit seinem japanischen Partner Nissan zahlte der französische Konzern für eine Mehrheit am größten russischen Autohersteller Avtovaz rund 570 Millionen Euro, um dem Konkurrenten VW Paroli zu bieten. Russland dürfte sich bis zur Mitte des Jahrzehnts mit einem Verkauf von vier Millionen Fahrzeugen pro Jahr zum größten Automarkt des Kontinents entwickeln. Die am Donnerstag unterzeichnete Absichtserklärung macht den Weg dafür frei, dass Renault und Nissan 50,01 Prozent am Lada-Hersteller erhalten. Mit der Übernahme endet eine Ära. Avtovaz lässt die Produktion des früher begehrten Familienwagens auslaufen. Nach 40 Jahren soll das letzte Fahrzeug der Serie zum Jahresende vom Band laufen. rtr

0 Kommentare

Neuester Kommentar