Übernahme : TomTom will Tele Atlas kaufen

Der Navigationsgeräte-Hersteller TomTom möchte seine Marktposition stärken: Der Kauf von Tele Atlas, einem Anbieter für digitale Landkarten, soll diese Strategie unterstützen.

tom tom
Der Navigationsgerätehersteller Tom Tom ist auf Erfolgskurs. -Foto: ddp

HertogenboschDer niederländische Navigationsgeräte-Hersteller TomTom will den Anbieter digitaler Landkarten Tele Atlas übernehmen. TomTom will 21,25 Euro pro Aktie bieten, wie die Tele Atlas in Hertogenbosch mitteilte. Nach Angaben von TomTom liegt die Offerte um rund 27 Prozent über dem Schlusskurs vom vergangenen Freitag und hat ein Gesamtvolumen von knapp zwei Milliarden Euro.

Einspareffekte und Umsatzplus erhofft

Neben Einspareffekten verspricht sich TomTom von der Akquisition eine Verbesserung seiner Marktposition auf dem schnell wachsenden Markt für Navigationsgeräte. Tele Atlas soll nach der Übernahme als eigenständige Einheit weitergeführt werden, hieß es. Ein größerer Stellenabbau sei nicht geplant. Tele Atlas sprach sich für eine Übernahme durch TomTom aus, der der wichtigste Kunde von Tele Atlas ist. Sollte das Angebot offiziell unterbreitet werden, dann werde sich die Führung für die Annahme der Offerte aussprechen, teilte das Unternehmen mit.

Die Mitglieder des Verwaltungsrats und andere Aktionäre, die 17,4 Prozent von Tele Atlas kontrollieren, hätten den Verkauf ihrer Anteile bereits zugesagt. TomTom rechnet für das laufende Geschäftsjahr mit einem Umsatz von 1,6 bis 1,8 Milliarden Euro. Im zweiten Quartal setzte der europäische Marktführer 380 Millionen Euro um nach 277 Millionen Euro im Vorjahr. Der Überschuss kletterte um 81 Prozent auf 68 Millionen Euro, wie TomTom weiter mitteilte. Tele Atlas kam zuletzt auf einen Umsatz von 264 Millionen Euro jährlich und beschäftigt 2400 Menschen. (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben