Übernahmeschutz : Neuer Protektionismus in den USA

In den USA passierte ein Gesetz zum Schutz wichtiger Unternehmen vor ausländischen Übernahmen beide Kammern. Anlass war der Übernahmeversuch von sechs wichtigen US-Häfen durch ein vom Emirat Dubai gesteuerten Konzern.

WashingtonDie Vereinigten Staaten verschärfen zum Schutz der nationalen Sicherheit die Kontrolle über den Aufkauf von US-Unternehmen durch ausländische Investoren. Nach dem Senat stimmte auch das Repräsentantenhaus dafür, entsprechende Kompetenzen der Regierung und der Nachrichtendienste auszuweiten.

Anlass für die Ausarbeitung des Gesetzes waren Pläne einer vom Emirat Dubai kontrollierten Gesellschaft, über die britische Speditions- und Transportgesellschaft P&O die Kontrolle über den Betrieb sechs wichtiger Häfen in den USA zu übernehmen. Dabei handelte es sich um Baltimore, New Orleans, Miami, Newark, New York und Philadelphia. Angesichts des Widerstands in der US-Politik hatte das Unternehmen seine Pläne zurückgezogen. (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben