Wirtschaft : Überwiegend privat

-

Die meisten Bundestagsabgeordneten werden von der geplanten Reform der gesetzlichen Krankenversicherung nicht persönlich betroffen sein: Mehr als die Hälfte sind privat versichert, wie das Wochenblatt „Zeit“ am Mittwoch unter Berufung auf Bundestag und Bundespresseamt berichtete. 329 der 614 Abgeordneten erhielten die sogenannte Beihilfe , die in der Regel als Zuschuss für Privatversicherte gewährt wird. 274 Abgeordnete seien gesetzlich versichert. Im Durchschnitt der Gesamtbevölkerung sind nur acht Prozent privat versichert. Dem Gesundheitskompromiss zufolge soll die Privatversicherung als Vollversicherung erhalten bleiben. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben