ÜBUNGEN UND ANSPRECHPARTNER : So trainieren Sie

MIT EINEM PAPIER



Dies ist eine einfache Übung, die das Zusammenspiel der beiden Augenmuskelpaare trainiert, die für die horizontale und vertikale Bewegung der Augen zuständig sind: Dafür benötigen Sie ein Blatt Papier. Zuerst auf einem DIN–A4 Blatt in die Ecke oben links schauen. Dann die Augen so schnell wie möglich diagonal nach rechts unten führen. Nach zehn Wiederholungen die Bewegungsrichtung wechseln: Von der Ecke rechts oben nach links unten schauen. Auch diese Bewegung zehn Mal wiederholen. Nach der Übung kann es vorkommen, dass die Augen ein wenig weh tun. Das ist ein Zeichen, dass die Übung richtig ausgeführt wurde. Einfach die Augen kurz schließen und warten, bis sie sich beruhigt haben.

MIT DER ZEITUNG

Mit dieser Übung kann das Lesen von ganzen Wortgruppen trainiert werden: Einen Artikel aus einer Tageszeitung auswählen. Mit der linken Hand den Anfang des Textes bedecken, der linke Zeigefinger soll dabei in Textrichtung liegen. Jetzt versuchen Sie die komplette Zeile der Spalte unterhalb des Zeigefingers zu erfassen. Dann mit dem Zeigefinger eine Zeile tiefer bis zum Ende des Artikels vorrücken. Hierbei sollte man versuche, die Wörter pro Zeile als Ganzes zu erfassen.



IM SEMINAR

Neben dem Begriff „Speedreading" gibt es auch viele Seminare unter dem Namen „Improved Reading“, oder „Power Reading“. Die Preise pro Kurs liegen etwa zwischen 350 und 450 Euro. Die nächsten Kurse:

Speedreading mit Christoph Teege am 28.9. und 29.9.2013 in Berlin; nähere Informationen im Netz unter www.teege-training.de oder telefonisch unter 0176 – 200 41 798.

Improved Reading mit Friedrich Haase am 24.6. und 25.6.13, jeweils von 9 bis 17 Uhr, Berlin, Deutsche Bureau AG, Einstein Palais, Friedrichstr. 171, 10117 Berlin, Informationen im Internet unter unter www.improved-reading.de oder telefonisch unter 06198-57 60 60. mid

0 Kommentare

Neuester Kommentar