Umfrage : Deutsche bewerten Wirtschaftsentwicklung pessimistisch

Viele Bürger glauben laut einer Forsa-Umfrage, dass sich die wirtschaftlichen Verhältnisse verschlechtern. Ein Grund ist schwindendes Vertrauen in die Banken.

HamburgDie Deutschen sehen die Wirtschaftsentwicklung zunehmend pessimistisch. Im März glaubten 53 Prozent, dass sich die ökonomischen Verhältnisse verschlechtern werden, nur 18 Prozent erwarteten eine Verbesserung, wie eine Umfrage des Forsa-Instituts. Im Mai 2007 waren noch die Optimisten in der Überzahl gewesen: Damals beurteilten insgesamt 41 Prozent die Perspektiven positiv, 28 Prozent negativ. Nach der milliardenschweren Rettungsaktion für die Mittelstandsbank IKB im Zuge der Finanzkrise im August 2007 stieg die Zahl derer, die die wirtschaftlichen Aussichten Deutschlands mit Skepsis sehen, aber wieder stetig.

Nach der IKB mussten zahlreiche andere Banken eingestehen, am US-Immobilienmarkt Milliarden verloren zu haben. Das Vertrauen der Deutschen in die Banken sei erschüttert, sagte Thomas Straubhaar, Leiter des Hamburgischen Weltwirtschaftsinstituts, dem "Stern". Die Deutschen hätten frühzeitig die Folgen der Bankenkrise für die Wirtschaft erkannt. Selbst positive Entwicklungen wie der Rückgang der Arbeitslosigkeit oder Lohnerhöhungen hätten den Negativtrend nicht umkehren können. Die Sicherheit des Arbeitsplatzes sei durch die Globalisierung nicht größer geworden, sagte Straubhaar weiter. (ae/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar