Wirtschaft : Umsatzrückgang bei Metro

KÖLN .Europas größter Handelskonzern, die Kölner Metro AG, ist nach eigenen Angaben vielversprechend in das Geschäftsjahr 1999 gestartet.Der Konzernumsatz ging allerdings im ersten Quartal gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 5,4 Prozent auf 19,6 Mrd.DM zurück, teilte Metro am Dienstag mit.Durch die Konzentration auf vier Geschäftsfelder waren Ende letzten Jahres umfangreiche Geschäftsanteile ausgegliedert worden.Bereinigt um die Verkäufe kletterte der Umsatz dagegen um 7,5 Prozent.Im Ausland nahmen die Umsätze um knapp drei Prozent auf 7,1 Mrd.DM zu.Mehr als ein Drittel der Geschäfte tätigt der Handelsriese mittlerweile im Ausland.In Österreich und der Schweiz seien überproportionale Zuwächse erzielt worden.Ende März beschäftigte Metro rund 163 000 Mitarbeiter, rund 13 000 mehr als am Jahresende 1998.Schon im ersten Quartal habe die 1998 eingeleitete Konzentration auf die Sparten Abholmärkte, Lebensmitteleinzelhandel (Real, Allkauf, Extra), Fachmärkte (Media Markt, Saturn, Praktika) und Warenhäuser (Kaufhof) Struktur und Organisation des Konzerns vereinfacht.Die höchsten Umsatzzuwächse im ersten Quartal erzielte die Media Markt/Saturn-Gruppe mit 24,9 Prozent auf zwei Mrd.DM.

0 Kommentare

Neuester Kommentar