Wirtschaft : Umsatzsprung bei Ebay

siri/HB

Das Online-Auktionshaus Ebay bleibt das Wunderkind der New Economy. Im vierten Quartal 2001 erzielte Ebay einen Gewinn von 25,9 Millionen Dollar, das entspricht neun Cents pro Aktie, und lag damit auf dem Niveau des Vorjahres. Den Umsatz steigerte das Auktionshaus dagegen deutlich: Er lag mit 219,4 Millionen Dollar rund 65 Prozent über dem Vorjahreswert. Auch für das Geschäftsjahr 2001 meldet das Auktionshaus positive Zahlen: Ebay erwirtschaftete einen Gewinn von 90,4 Millionen Dollar bei einem Umsatz von 431,4 Millionen Dollar. Damit verdoppelte es den Gewinn im Vergleich zum Vorjahr fast. Dennoch fiel die Ebay-Aktie im nachbörslichen Handel bis zu sieben Prozent auf 59,41 Dollar, nachdem die Firma eine Verringerung der Werbeeinnahmen in der ersten Jahreshälfte vorausgesagt hatte.

Zufrieden war Ebays Finanzvorstand, Rajiv Dutta, mit der Umsatzentwicklung von Ebay Deutschland: Vom dritten auf das vierte Quartal 2001 stieg der Umsatz um 51 Prozent. Die hiesige Dependance ist nach Angaben von Ebay Deutschland die stärkste der Auslandsniederlassungen. Das Marktforschungsunternehmen Jupiter Media Metrix schätzt die Zahl der deutschen Nutzer auf vier Millionen. "Das Weihnachtsgeschäft lief extrem gut", sagt Joachim Güntert, Sprecher von Ebay Deutschland. "Viele Kunden nutzten den Marktplatz, um Geschenke zu kaufen wenig beliebte Präsente nach Weihnachten zu Geld zu machen."

Der internationale Geschäftsbereich, der künftig einer der Wachstumsmotoren für Ebay sein soll, erzielte im vierten Quartal erstmals einen operativen Gewinn. Während andere Technologie-Unternehmen ihre Umsatzerwartungen in den vergangenen Wochen immer weiter zurückgeschraubt haben, steigerte Ebay den Ausblick für die erste Jahreshälfte 2002 auf 490 bis 510 Millionen Dollar. Noch im Oktober hatte das Unternehmen einen Umsatz von 460 Millionen Dollar vorausgesagt. Da Ebay aber dafür bekannt ist, die Erwartungen durch konservative Voraussagen nicht zu weit in die Höhe zu treiben, hatten die meisten Analysten und Investoren mit einer noch positiveren Prognose gerechnet. "Ich habe Bedenken, ob Ebay die Wachstumsraten der Vergangenheit beibehalten kann", sagte Safa Rashtchy, Analyst beim Investmenthaus US Bancorp Piper Jaffray.

0 Kommentare

Neuester Kommentar