Wirtschaft : Umsatzsteuer

-

Die Umsatzsteuer (USt) ist eine Verbrauchsteuer, die der Endabnehmer zahlt. Ihr Aufkommen (1999 rund 135 Milliarden Euro) steht Bund und Ländern zu. Der normale Steuersatz beträgt 16 Prozent, der ermäßigte 7 Prozent, etwa für Bücher. Die Steuer wird in mehreren Schritten erhoben: Liefert Händler A seine Ware für 100 Euro plus 16 Prozent USt an Händler B, zahlt A die 16 Euro USt an das Finanzamt. B lässt sich die gezahlte Steuer vom Finanzamt erstatten (Vorsteuerabzug). Veräußert B die Ware zum Preis von 140 Euro zuzüglich 22,40 USt an C weiter, so zahlt B wieder die USt an das Finanzamt, C lässt sie sich erstatten. Verkauft C die Ware an den Endverbraucher für 200 Euro plus 32 Euro USt, muss auch er die USt abführen Die Steuerlast trägt damit am Schluss der Endverbraucher. HB

LEXIKON

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben