Wirtschaft : Umstrukturierung belastet IBM

NAME

Armonk (dpa/Tsp). Der US-Computerhersteller IBM weist für das zweite Quartal einen deutlich niedrigeren Gewinn pro Aktie aus. Wie der Konzern nach Börsenschluss mitteilte, sei das allerdings auf die umfangreichen Umstrukturierungskosten zurückzuführen. Der Gewinn pro Aktie beträgt demnach nur noch drei Cent nach noch 1,15 US-Dollar pro Aktie ein Jahr zuvor. Von 84 Cent, die eigentlich verdient worden seien, gingen 81 Cent auf das Konto von Personalabbau und Umbau in der Mikroelektronik.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben