Wirtschaft : Umtauschanleihe

-

Eine Umtauschanleihe ist eine Mischung aus Anleihe und Aktie . Zunächst leiht der Anleger einem Unternehmen Geld, das zu einem bestimmten Prozentsatz verzinst wird. Nach Ende einer vorher festgelegten Laufzeit kann sich der Anleger entscheiden , ob er sein Geld zurück will, oder ob er stattdessen lieber Aktien des Unternehmens bekommen möchte. Die Bedingungen, zu denen der Umtausch stattfindet, werden vorher festgelegt.

KALKÜL

Nur wenn die Aktie am Ende der Laufzeit oberhalb des festgelegten Umtauschkurses notiert, macht es für den Anleger Sinn, seine Forderung gegen das Unternehmen in Aktien zu tauschen. Für Investoren, die von einer positiven Entwicklung der Aktie ausgehen, ist das eine gut kalkulierbare Wette . Erfüllt das Unternehmen seine Wachstumserwartungen nicht, beschränkt sich die Rendite des Investors auf die Zinsen für die Anleihe.

BEDINGUNGEN

Die Deutsche Post gibt eine Umtauschanleihe auf die Postbank heraus und will damit rund eine Milliarde Euro einnehmen. Die Laufzeit der Umtauschanleihe wird drei Jahre betragen. Die genauen Konditionen wird die Post aber erst am Mittwoch bekannt geben, wenn die Aktien der Postbank zum ersten Mal gehandelt werden. Die Verzinsung der Umtauschanleihe werde voraussichtlich bei zwei bis drei Prozent liegen, hieß es.

ADRESSATEN

Ob auch Privatanleger die Anleihe zeichnen können, ist noch nicht entschieden. Das werde derzeit geprüft, sagte Postbank-Chef Wulf von Schimmelmann am Sonntag. In jedem Fall richtet sich das Angebot in erster Linie an i nstitutionelle Investoren wie Fonds, Banken und Versicherungen. Privatanleger können über das Zeichnen entsprechender Fonds davon profitieren. Das Interesse institutioneller Anleger an der Anleihe soll sehr groß sein.vis

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben