Wirtschaft : UMTS-Lizenzen: Hohe Belastung durch Auktion

ddp

Die Folgen der UMTS-Auktion in Mainz werden Anbieter, Verbraucher und Mobile-Commerce-Markt nach Auffassung des Verbandes der deutschen Internet-Wirtschaft eco über Jahre hinweg schwer belasten. Durch die hohen Kosten für die UMTS-Lizenzen von 99,4 Milliarden Mark "bleibt wenig Geld für die Entwicklung neuer Dienste für das mobile Internet übrig", erklärte Bettina Horster, Vorsitzende des eco-Arbeitskreises Mobile Commerce, in Köln. Die Rolle Deutschlands im Weltmarkt für Mobile Commerce werde durch die völlig überhöhten Einstiegsinvestitionen - zur Lizenz kommen zahlreiche weitere Kosten auf die Anbieter zu - geschwächt. Leidtragende seien nicht nur die Unternehmen, sondern auch die Verbraucher. So müsse man hohe Preise, mangelhafte Netzqualität und ein eingeschränktes Dienste-Angebot befürchten, sagte Horster. Sie halte zudem die Argumentation für unsinnig, dass die hohen Lizenzsummen und sechs Anbieter zu einem scharfen Wettbewerb führen werden, von dem der Verbraucher profitiere.

Das neue Jahr fängt gut an - jetzt 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar