Wirtschaft : UMTS

NAME

UMTS (siehe Bericht auf Seite 15) ist die Abkürzung für Universal Mobile Telecommunications System. Der Mobilfunkstandard schafft Übertragungsraten von bis zu zwei Megabit pro Sekunde und ist damit 30-mal so schnell wie ISDN mit 64 Kilobit. Die Daten werden paketweise übertragen. UMTS soll Handys in mobile Multimedia-Geräte verwandeln, die das Versenden von E-Mails oder auch Videoübertragungen aus dem Internet möglich machen. Die Lizenzen für den Betrieb von UMTS-Mobilfunknetzen in Deutschland wurden im August 2000 für eine Gesamtsumme von mehr als 50 Milliarden Euro versteigert. 2003 sollen die ersten UMTS-Geräte auf den Markt kommen, in Deutschland wollte als erster Netzbetreiber Mobilcom an den Start gehen. shr

LEXIKON

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben