Wirtschaft : Unbeschwert unterwegs

NAME

Wer sein Gepäck nicht selbst an den Urlaubsort transportieren will, kann es auch dorthin schicken. Will man einen Koffer von 20 kg versenden, ist das bei der Post am günstigsten. Dort muss man den Koffer am Schalter abgeben und bekommt ihn zwei bis drei Werktage später an die Urlaubsanschrift geliefert. Preis: innerhalb Deutschlands 8,69 Euro. Soll das Gepäckstück auf eine deutsche Insel, dauert das etwa zwei Tage länger, kostet aber keinen Aufschlag.

Das ist bei vielen Anbietern anders: Beispielsweise kassiert der Hermes-Versand, der mit der Bahn kooperiert, dann für jedes Gepäckstück 5,90 Euro, die zu den 14,90 Euro dazukommen, die der Versand des ersten Koffers kostet. Für jedes weitere Gepäckstück bis 30 kg berechnet Hermes im Binnenland 11,90 Euro. Für Bahnfahrer mit gültigem Ticket ermäßigt sich der Preis. Anders als die Konkurrenz berechnet German Parcel den Preis nicht nach Gewicht, sondern nach Größe. Ein gewöhnlicher Koffer gilt dabei als „XL-Pack". Für 10,12 Euro wird er in 24 Stunden von einem der bundesweit 1200 Paketshops an einen deutschen Zielort transportiert. Inselzuschlag: 10,23 Euro. tia

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben