Wirtschaft : Ungleicher Kampf

-

Bei Prozessoren für Computer dominiert immer noch ein Unternehmen weltweit: der USKonzern Intel . Mit einem Marktanteil von 80 Prozent stellt er seinen Konkurrenten AMD deutlich in den Schatten . Das heißt: Vier von fünf Computern weltweit haben als Herz „Intel inside“. Durch die große Bekanntheit hat Intel auch einen stärkeren Einfluss auf die Preise . AMD muss dagegen versuchen, dem Marktführer Kunden durch niedrigere Preise abzujagen. Das gelingt aber nur schwer, weil Intel die stärkere Marke hat. Außerdem stehen Intel die größeren Ressourcen für die weitere Entwicklung von Prozessoren zur Verfügung. Nun schreitet der Chipmarkt aber sehr schnell voran. Nach dem Mooreschen Gesetz verdoppelt sich in der Regel innerhalb von zwei Jahren die Zahl der Transistoren auf der gleichen Fläche eines Chips. Bisher war Intel AMD bei der Entwicklung in der Regel weit voraus. Doch jetzt glaubt AMD stark aufgeholt zu haben. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben