Wirtschaft : Union plant Abstriche bei Lehrlingsgehältern

-

(ddp). Als Gegenmodell zum Regierungsentwurf für eine Lehrstellenabgabe will die UnionsFraktion einen eigenen Gesetzesentwurf in den Bundestag einbringen. Wie der „Focus“ berichtete, sollen niedrigere Löhne für Lehrlinge ein Anreiz für Betriebe sein auszubilden. Bis zu einem Drittel unter den orts- und branchenüblichen Durchschnitt soll die Ausbildungsvergütung sinken können, wenn Auszubildende und Betrieb dies vereinbaren. Außerdem sollen die Unternehmen von der Ausbildungsordnung abweichen können, wenn die betriebliche Lage dies erfordert. Unterdessen erhält Bundeswirtschaftsminister Wolfgang Clement (SPD) nach einem Bericht des „Spiegel“ neue Argumente für seine ablehnende Position zur Ausbildungsabgabe. In einer internen Stellungnahme hätten Beamte des Ressorts von Finanzminister Hans Eichel (SPD) die Vorschläge des Bildungsministeriums für die Abgabe abgelehnt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben