Wirtschaft : Unschlüssige Stimmung auf dem Börsen-Parkett

VANESSA LIERTZ

DÜSSELDORF .Wankelmütig ist die Stimmung auf dem Parkett am Monatsende: Mal erschrecken die Börsianer über die schlechten Konjunkturmeldungen, mal blicken sie ängstlich nach China und Brasilien, dann wieder beflügelt sie das nach wie vor günstige Zinsumfeld.So schwankt der DAX um die 5000-Punkte-Marke, ohne überzeugende Richtung.In den USA pendelt der Dow Jones zwar deutlich unter den bisherigen Höchstkursen, andererseits erzielte der Nasdaq-Index der amerikanischen Technologiewerte in der vergangenen Woche neue Rekorde.Auch der unklare Kurs der Regierung verunsichert nach Meinung der Analysten die deutschen Unternehmer.Die Commerzbank rechnet daher in diesem Jahr nur mit einem Wirtschaftswachstum von 1,6 Prozent.

Karl Dietrich Gräf, Analyst des Frankfurter Kreditinsituts, prophezeit auch in den nächsten Wochen Dax-Werte um die 5000 Punkte - "mal 200 Punkte rauf und mal 200 runter".Wer Aktien kaufen will, dem rät er zum BASF-Papier.Zwar erwartet Gräf für das kommende Jahr eine Ertragsdelle, dennoch bleibe die Aktie wegen der hohen Dividenden-Rendite und des Aktienrückkauf-Programms attraktiv.Spekulativen Anlegern empfiehlt Gräf die Metro-Aktie.Mit der Erhöhung der staatlichen Kinderfreibeträge käme Geld in die Kassen der Verbraucher; das werde die Konsumtitel beflügeln.Gerhard Schwarz von der HypoVereinsbank empfiehlt Anlegern den Veba-Aktien.Die Bereinigung der Geschäftsfelder sei gelungen, zumal sich mit dem Atom-Kompromiß die Aussichten für das Kernergie-Unternehmen verbessert hätten.Überdies empfiehlt der Analyst der HypoVereinsbank die Aktie der Preussag, die sich zu einem europäischen Touristikunternehmen "mit solider Basis" entwickelt habe.In der kommenden Woche wird die Preussag weitere Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsjahr bekanntgeben.Wichtiger sei aber nach Meinung der HypoVereinsbank, wie der Vorstand die Perspektiven der Veba einschätzen wird.Eine attraktive Branche sei nach wie vor die Telekommunikation.Schwarz rät zur Nokia-Aktie, weil die Erträge von Nokia auch auf gute Innovationen zurückzuführen seien.Wer im britischen Aktienmarkt einsteigen will, sollte bei einigen Telekommunikations-Titeln zugreifen.Die HypoVereinsbank empfiehlt die British Telekom und die Cable Wireless.

Auf dem deutschen Aktienmarkt wird sich nach Aussage von Schwarz die Stimmung in nächster Zeit wieder aufhellen, und die Kurse werden den Dax "auf bis zu 5500 Punkte" nach oben treiben.Unklar sei nur, wann die Wende käme, "ob in zwei Wochen oder in einem Monat".

Für die Anleger dürfte in der nächsten Woche die Konjunkturumfrage des DIHT zum Frühjahr 1999 von Interesse sein, außerdem werden die Sparkassen ihre Geschäftsergebnisse am Dienstag bekannt geben; an diesem Tag wird auch der Offenmarktausschuß der US-Notenbank in Washington seine Sitzung abhalten.Am Donnerstag soll das Landgericht in Duisburg über den Thyssen-Eilantrag zur Eintragung der Fusion mit Krupp entscheiden.Zudem stehen die Bilanzpressekonferenzen der Hapag Lloyd und der Buderus (Mittwoch), sowie die der Asea Brown Bovery (Donnerstag) auf dem Programm.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben